Kulturperlen


Kulturperlen

Nissum Fjord hat viele Kulturstätten, die einen Besuch wert sind. Die Nummern verweisen auf den Sonntagstour Retro Propekt sowie die Karte, die untenstehend heruntergeladet werden kann.

Beigefügte Datei:    Retro Prospekt (369 Kb)

Nørre Vosborg - Kartenpunkt 1

Ein kulturelles Kraftzenter mit kulturellen Veranstaltungen und Vorführungen in dem Burg und Burghof.
Offen das ganze Jahr: Sonntag und Feiertage um 13-16 Uhr.
Juli-August: Sonntag, Dienstag & Mittwoch um 13-16 Uhr.
Vorführungen an den Öffnungstagen um 13.30 Uhr.
Eintritt: 75 DKK (Kinder frei)

Hotel und Restaurant: Brunch Sonntag um 11.30 Uhr (muss im Voraus bestellt werden). Kaffee und Kuchen: Mittwoch-Sonntag um 14-16 Uhr. Restaurant offen: Mittwoch-Samstag um 18-23 Uhr.

Nørre Vosborg, Vembvej 35, 7570 Vemb, T: +45 9748 4897

Skærum Mølle - Kartenpunkt 3

Folkeuniversitetscenteret Skærum Mølle liegt in der Mitte der grossartigen, westjütlichen Natur, gerade da wo Lilleåen sich mit Storåen trifft. Die Geschichte Skærum Mølles geht zurück zu dem Mittelalter, und der Ort hat im Laufe der Zeit unter sowohl Tvis Kloster sowie Nørre Vosborg gehört.

Vorführungen in den Ausstellungen: Das Haus für Steine und Sternen von Per Kirkeby,  die Ziegelei und der alte Konsumverein. Offen: 1. Mai-20. Oktober: Mittwoch & Sonntag um 13.30 Uhr und nach Vereinbarung Eintritt: 75 DKK.

Kunst- & Kulturzenter Tuskær - Kartenpunkt 23

Kunst- & Kuturzenter Tuskær liegt in der äussersten Dünenreihe südlich von dem Dorf Fjaltring.

Hier kann man Konzerte mit vielen von den besten Musikanten des Landes erleben, Ausstellungen sehen, Unterricht in Bild-Kunst mit tüchtigen Malern und Unterrichtern haben, Kunstgeschichte erleben und spannende Vorträge über Literatur, gesunde Ernähurng usw hören sowie  jede Woche ab September bis März an offenes Singen teilnehmen.

Strandingsmuseum St. George in Thorsminde - Kartenpunkt 25

Das Museum hat zwe­i Hauptausstellungen:

Die grösste Dauerausstellung ist auf geborgenen Gegenständen von den zwei englischen Linienschiffen HMS St. Gerge und HMS Defence aufgebaut, die am Weihnachtsabend 1811 ausserhalb Thorsminde während eines Orkans strandeten und Schiffbruch erleideten.

Die andere Dauerausstellung zählt die Geschichte über das Jütlandschlag am 31. Mai 1916, wo die britische und deutsche Flotte in der grössten Seeschlacht der Welt während des ersten Weltkrieges zusammenprallten.

Ausser den Dauerausstellungen zeigt Strandingsmuseet St. George auch Sonderausstellungen.

Nissum Fjord 2014  |  Stabyvej 73  |  6990  Ulfborg  |  9749 5241  |  info@nissumfjord.dk